Crostini mit Erbsenpüree, Mozzarella und Tomaten

Heute habe ich den absoluten Frühlings-Hit ausprobiert: Knusprige Baguettescheiben mit lecker-grünem Erbsenpüree, strahlend weißen Mozzarella-Scheiben, knackig-roten Cherrytomaten und ein paar Tropfen Balsamissimo. So richtig in den Farben Italiens! Das Urlaubsfeeling kann man sich lecker nach Hause holen, und das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Ich habe drei Stück (die Models auf dem Foto) in Windeseile verputzt, und ich überlege ob ich mir noch ein paar Scheiben mache…

Das Ganze geht wirklich einfach zuzubereiten und bekommt den besonderen Kick durch das süßlich-frische Erbsenpüree. Ran an den Mixer, Erbsen pürieren und los geht’s! Rezept gibt es unten, und die Bewunderung der Gäste oder des lieben Ehemannes ist vorprogrammiert!

Crostini

Crostini

Crostini

Crostini mit Erbsenpüree, Mozzarella und Tomaten

Zutaten (Für 4 Stück)

200 g junge TK-Erbsen, oder frische Erbsen
1 TL Zucker
20 gr. Butter
200 g Büffelmozzarella
4 Mini-Cherrytomaten
Balsamissimo (Balsamico-Creme)
4 Blättchen Basilikum
feines Meersalz aus der Mühle
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 große Scheiben rustikales Bauernbaguette

Zubereitung
Die Erbsen in kochendes Salzwasser geben, einen TL Zucker hinzugeben und 5 min kochen lassen. Mozzarella abtropfen lassen und in dicke Scheiben schneiden. Erbsen mit einem Stich Butter fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brotscheiben dick mit Erbsenpüree bestreichen und mit Mozzarella belegen. Tomaten zur Dekoration darauf geben. Balsamissimo darüber träufeln und mit Basilikum dekorieren. Reinbeißen – lecker!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s